Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie

APM-Therapie Fachausbildung
OdA KT (Bestandteil KomplementärTherapeut mit eidg. Diplom Methode APM-Therapie)

APM-Therapie 2020-05-05 16.23.51
Ausbildung
805 Lernstunden, davon 322 Stunden Präsenzunterricht
CHF 9’323.–  inkl. Lehrmittel. Zahlbar in zwei Raten. CHF 630.- Prüfungskosten inkl. Diplom nach bestandener Prüfung

Fachausbildung

Ausbildung
45 Tage von 9.00 - 17.00 Uhr. Unterrichtsdauer 315 Stunden
CHF 9’323.–  inkl. Unterlagen. Ratenzahlung möglich

Die Fachausbildung erfolgt in Lehrgangsstruktur und hat einen aufbauenden Charakter. Dabei lernst du die zusätzlichen Befundungs- und Therapiemöglichkeiten in deine tägliche Arbeit als APM-Therapeut zu integrieren und erarbeitest verschiedene Konzepte und Behandlungsabläufe für tiefergehende APM-Therapien.

Ausbildungsinhalte

  • Einführung und KT
    Ziele und Struktur der KT; KT-Kompetenzen; Ressourcenorientiertes Vorgehen innerhalb der APM-Therapie; Fachbegriffe aus der KT und deren Bedeutung innerhalb der APM-Therapie

  • Erweiterung der Behandlung am Ohr / Pulstastung (VAS/ACR)
    Anatomische Strukturen; Lokalisation und Beurteilung der Ohrzonen, Behandlung spezifischer Punkte in Bezug auf den ganzen Organismus; Yin-Yang-Test; Lokalisierung und Beurteilung Pulstastung VAS/ACR; Behandlungsablauf und Dokumentation

  • Selbstwahrnehmung
    Selbstwahrnehmung während der Behandlung gezielt fördern (Klient und Therapeut); Fördern der eigenen Reflexionsfähigkeit; Arbeit mit vorhandenen Ressourcen; «vom Kopf ins Herz» – Wissen in Handlung wandeln

  • Befundorientierte Gesprächsführung
    Gesprächsführung in allen Behandlungsphasen der APM-Therapie; Therapeutische Haltung im Kontext der Wandlungsphasen; Lösungsorientiertes Vorgehen in der APM-Therapie; Emotionale Hintergründe von statischem Ungleichgewicht und energetischen Beschwerdeverursachern; Interaktives Erarbeiten von gesundheitsfördernden Massnahmen

  • Ernährung nach den 5 Wandlungsphasen
    Grundlagen der Ernährung nach den fünf Elementen/Wandlungsphasen; Die Energetik in unterschiedlichen Lebensphasen; individuelles, befundbezogenes Informieren der Klienten; Erarbeiten von passenden Hinweisen zur Ernährung

  • Differenzierte Gewebebehandlung
    Erkennen und Behandeln von Blockaden im Bindegewebe auf Basis der APM–Therapie; Therapeutische und methodische Grenzen; Behandlungsschemen für verschiedene Beschwerdebilder; Systematische Auswertung des therapeutischen Prozesses; Evaluation, Reflexion und Dokumentation der Behandlungssequenzen

  • Behandlung der Bauchorgane
    Befunderhebung, Indikationen und Kontraindikationen der Bauch-Behandlung; Lage, Funktion und Anatomie der zu behandelnden Bauchorgane; Befundung gemäss APM-Techniken; Viszeral-energetische Behandlungsstrategien und -techniken; Auswertung des Therapieprozesses und daraus resultierender Konsequenzen für den weiteren Therapieverlauf

  • Differenzierte Wirbelsäulenbehandlung
    Befunderhebung und daraus differenzierte Wirbelsäulenbehandlung ableiten; Indikationen und Kontraindikationen; Ursachen und Auswirkungen von Beinlängendifferenzen und Skoliosen, Klienten entsprechend sensibilisieren; Beeinflussung des energetischen Zustands einzelner Organe/Organkreisläufe über Alarm- und Zustimmungspunkte; Durchführen und Dokumentation von Behandlungen/Abläufen/Reaktionen

  • Psychosomatische Profile der 5 Wandlungsphasen
    Vertiefung des Wissens und Verständnis der 5 Wandlungsphasen; Gezielte 5-Element-Diagnostik; Kompensation oder Verdrängung der 5 Emotionen wahrnehmen; Auswertung der Befundung und deren Bedeutung für die Planung der Behandlung im Therapieprozess

  • Therapeutische Konzepte: Burnout
    Kennzeichen und Symptomatik von Burnout im energetischen Befund erkennen; Differenzierung Burnout und Depression; Spezifische Gesprächsbegleitung, Reaktionen aufnehmen und einordnen; Systematische Auswertung der therapeutischen Interventionen; Vorgehensmodelle und Demonstrationen anhand von Fallbeispielen

  • Therapeutische Konzepte: Krankheitsbilder/Fallbeispiele
    Anhand von Krankheitsbildern/Fallbeispielen therapeutische/methodische Grenzen der APM-Therapie erkennen; Ergebnisse der Befundung anhand von Leitsymptomen prüfen und APM-spezifisch einordnen/behandeln, «Red flags» erkennen; Systematische Auswertung der therapeutischen Interventionen; Achtsamkeit in Bezug auf eigene Gefühle/Gefühle und Reaktionen des Klienten und entsprechende Gesprächsbegleitung

  • Transfertage
    Wirkung und Vernetzung der verschiedenen APM-Techniken, Begleitung durch den Therapieprozess; Einschätzung der Möglichkeiten und Risiken; Vernetzung multidisziplinär mit anderen Fachpersonen; Berufliche Handlungskompetenzen

Die Ausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Fachausbildung in Aarau

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne online oder im entsprechenden Sekretariat entgegen.

Voraussetzungen

Berufsabschluss (EFZ) / Matura (Sekundarstufe 2 oder Äquivalenz), Akupunktmassage-Therapie Basisausbildung, Medizinische Grundlagen von mind. 150 Stunden oder Tronc Commun KT (Lerneinheiten MG 1 und MG 2) oder gleichwertige Ausbildung

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 8, maximal 14 Teilnehmer

Prüfung

Prüfung
1 Prüfungstag. Unterrichtsdauer 7 Stunden
12. Januar 2024, Aarau
CHF 630.–  inkl. Unterlagen und Diplom

Voraussetzungen

APM-Therapie Fachausbildung. Voraussetzung zur Prüfungszulassung sind zudem die Therapiebehandlungs- und Erfahrungsprotokolle sowie die Abgabe einer schriftlichen Abschlussarbeit. Du kannst vernetzt arbeiten und die erlernte Theorie und Technik praxisorientiert einsetzen und präsentierst erfolgreich die Lern- bzw. Arbeitsergebnisse aufgrund von Fallbeispielen.

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 8, maximal 14 Teilnehmer

Kursdaten Aarau

Freitag–Samstag 12.–13. Januar 2024
Freitag–Samstag 27.–28. Juni 2025