Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie

Thorax-Outlet-Syndrom aus osteopathischer Sicht

TOS_iStock-464631030
Weiterbildung
2 Tage von 9.00 bis 17.00 Uhr. Unterrichtsdauer 14 Stunden
3. Juli 2023, Rapperswil
20. März 2023, Thun
24. Oktober 2023, Aarau
CHF 490.–  inkl. Lehrmittel und Kursausweis
Das Thorax-Outlet-Syndrom (TOS) ist ein Engpasssyndrom der oberen Brustkorb-/Schultergürtel-Region. Hartnäckige Schulter-/Nackenverspannungen, Ausstrahlungen in den Schultern und Armen sowie im Kopf, einschlafende Hände sowie lymphatische/venöse gestaute Arme und Hände sind u.a bekannte Beschwerdebilder bei einem TOS.

In diesem Kurs werden wir dem Engpasssyndrom der oberen Thoraxapertur (TOS) auf den Grund gehen: Schlüsselbein, Schulterblatt, C7/C6, Rippenfehlstellungen, Mm.scaleni, Fascia endothoracica, Lig. cervicopleurale, viszeraler Einfluss, Plexus brachialis, Arteria/Vena subclavia und, und, und… das wird spannend!

Um dieses wirkungsvoll behandeln zu können, braucht es fundierte Kenntnisse der Biomechanik in der TOS-Region inklusiv der Rippenmechanik, der Wirbelsäule mit Schlüsselbein und Schulterblatt, der betroffenen Weichteile des Halses und Nackens sowie Kenntnisse über die Leitungsbahnen (Nerven-, Blut- und Lymphgefässe) die in dieser Region komprimiert werden können. Du erlernst, wie du mit einfachen Schnelltests ein TOS erkennen kannst und spezielle Techniken befähigen dich, das Syndrom wirkungsvoll zu behandeln.

Zielgruppen

Med. Masseure, dipl. Berufsmasseure, Physiotherapeuten, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen Therapien und Akupunkturmassage-Therapeuten, Heilpraktiker

Kompetenzen

Du kennst und verstehst die wichtigsten Strukturen um das Thorax-Outlet-Syndrom wie Schlüsselbein, Schulterblatt, C7/C6, erste bis fünfte Rippe, Mm. scaleni, M. trapezius, Fascia endothoracica, Lig. cervicopleurale mit viszeralem Einfluss, Plexus brachialis, Arterien, Venen und Lymphbahnen der Halsregion.

Du erkennst und behandelst gezielt Thorax-Outlet-Syndrome, Störungen der Rippen- und Wirbelsäulenmechanik und möglichen Folgen wie Schulterprobleme und hartnäckige Tennisellenbogen-Problematiken.

Voraussetzungen

Dipl. Berufsmasseur oder gleichwertige Ausbildung

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 8, maximal 16 Teilnehmer

Kursdaten Thun

Montag–Dienstag 20.–21. März 2023
Auf Warteliste setzen
Dieser Kurs ist ausgebucht.

Kursdaten Aarau

Dienstag–Mittwoch 24.–25. Oktober 2023
Anmelden

Kursdaten Rapperswil

Montag–Dienstag 3.–4. Juli 2023
Anmelden

Kursleitung

Sierd Heijers